Ein Sprudelkasten ist ein recht praktisches und kostengünstiges Übungsgerät. Man kann Flaschen entfernen um das Gewicht zu verringern. Man kann auch die Flaschen mit Sand füllen um ein höheres Gewicht zu erreichen. Hierbei aber unbedingt die Belastbarkeit des Kastens und die Gewichtsverteilung berücksichtigen, um Unfälle zu vermeiden. Auch sollten ggf. Handschuhe getragen werden, da die Kästen teilweise recht scharfkantig sind.

Kniebeuge

Die Grundübung schlechthin.

Füsse etwa 30-45 Grad nach außen zeigen lassen. Kasten schnappen. Und mit am Körper verankerten Ellenbogen vor die Brust halten.

Mit geradem Rücken die Hüfte senken, die Knie sollten nicht über die Fußspitzen hinaus gehen.

Powerclean und Press

Kasten im Untergriff greifen. Nun die Bewegung durch Strecken der Beine und Beugen des Arm einleiten.

Nun den Kasten nach außen drehen und den Arm nach oben strecken.

Zum Absetzen diese Abfolge umdrehen.

Das ganze geht natürlich auch mit beiden Armen gleichzeitig:

Kasten mit beiden Händen greifen. Auf geraden Rücken achten!

Durch Strecken der Beine und Beugen der Arme auf Brusthöhe bringen. Hier die Ellenbogen verankern.

Und jetzt den Kasten vor dem Körper nach oben bringen. Dabei ist eine Rücklage zu vemeiden.

Rudern

Mit geradem Rücken nach vorne beugen und den Kasten mit beiden Händen greifen.

Die Ellenbogen jetzt nach oben außen bringen und dadurch den Kasten zur Brust bringen.

 

Weitere Möglichkeiten mit dem Sprudelkasten

Krafttraining ist meist immer eine Variante von “schweres Ding aufheben und ablegen.” Manchmal auch in der Variante “schweres Ding hier hoch heben und da drüben ablegen.” Typische Varianten sind:

  • Farmer’s Walk: Links und rechts je einen Kasten schnappen und von A nach B tragen, wobei B ein beliebiger Punkt ist, der möglichst weit von A entfernt ist
  • Atlas Stein: Kasten auf eine erhöhte Plattform hiefen. Bitte vorher sicher stellen, dass die Plattform auch das Gewicht aushält.
  • Stairway to Heaven: Kasten schnappen und die Treppen mit rauf. Und natürlich auch wieder runter.
  • Kreuzheben: Wie die normale Übung, nur eben mit einem Kasten. Kasten durch Strecken der Beine und Hüfte vom Boden heben

So ziemlich jeder schwere Gegenstand kann zum Training verwendet werden. Beim einem Sprudelkasten bietet es sich aber gerade zu an, da er günstig zu haben ist, das Gewicht leicht variiert werden kann und er von sich aus mit Handgriffen kommt.