Ich mag Gadgets, also technischen Schnick-Schnack. Diese GPS-Uhr habe ich schon länger auf meiner Liste von Dingen, die echt klasse, aber nicht wirklich notwendig sind. Aber so langsam wird das Ding erschwinglich.

Garmin GPS Forerunner 305

Das Ding ist eine Kombination aus Pulsuhr, Intervalltimer und GPS. Dadurch kann es zum Beispiel die gelaufene Strecke genau anzeigen. Und damit auch die Geschwindigkeit. Man kann sich zum Beispiel vornehmen, mit einer bestimmten Geschwindigkeit zu laufen (wichtig für Leute, die z.B. einen Sporteignungstest machen müssen) und die Uhr warnt einen, wenn man zu schnell oder zu langsam ist. Natürlich kann man auch einfach in einem bestimmten Pulsbereich laufen oder ein extensives Intervalltraining einstellen.

Man kann sein Lauftempo mit früheren Läufen von einem selbst vergleichen und somit virtuelle Wettrennen durchführen. Man kann sich auf einer Karte seine Laufstrecke und die Herzfrequenz im Verlauf des Laufs anzeigen lassen.

Wer nicht laufen will, sondern lieber knackige Übungen daheim oder im Gym vorzieht, der kann nach dem Workout den Pulsverlauf prüfen.

Braucht man das alles? Nicht unbedingt. Ist es ein klasse Spielzeug für einen Sportbegeisterten Kerl wie mich? Auf jeden Fall.