Ein guter Trainer muss nicht unbedingt immer auch ein Spitzensportler sein. Es ist wichtiger, wie er das Wissen vermittelt. Aber gerade in einer Zeit wo Übergewicht immer mehr zum Volksproblem wird und  bereits viele Kinder mit deutlich zu viel auf den Rippen heraum laufen, sollte ein Trainer noch stärker als sonst auf seine Vorbildfunktion achten.

Als Trainer erwarten wir, dass unsere Schüler sich verbessern. Das können die Schüler auch vom Lehrer erwarten. Und den Bauchumfang kann man gut beeinflussen. In erster Linie durch das Verhalten in Küche und am Esstisch.

Ein Trainer ist kein Fitnessmodel, er muss keinen Sixpack haben. Aber er sollte auch nicht seinen Bauch als Tisch nutzen können.